Cleverprinting – PDF/X und Colormanagement


neue Ausgabe 
Christian Piskulla
PDF/X und Colormanagement 2016

Verlag Cleverprinting, 2016
Art.Nr.: CP-01-2016 (Bestellung nur im Online-Shop)
Preis: 24,90 €
Gratis-Download des Buches als (nicht druckbares) PDF


Meine Meinung

Der Ansatz
Dieses bewährte Praxis-Handbuch hat seit jeher eine Mission: Dem Leser die aktuellen Strategien zur Erstellung korrekter Druckausgabedaten nahe zu bringen.

Die Inhalte
Im Mittelpunkt dieser Mission steht das »Next Generation Publishing«, d. h. die Techniken und Verfahrenswege für möglichst ausgabeunabhängiges Arbeiten bis zum Ende der Layoutphase. Der Autor arbeitet sich hierzu zunächst durch alle notwendigen Grundlagen (Farbenlehre, Druckfarbe und Papier, Druckverfahren, Farbmanagement, ICC-Profile und ihre Funktion, Monitorkalibration).

Danach geht es dann ab in die Praxis: Sehr detailliert wird erläutert, wie die Programme der Adobe Creative Suite® für eine derartigen Workflow einzurichten sind. Stichworte sind hier: Farbkonvertierungen, Zuweisung von ICC-Farbprofilen, Device-Link-Profile, Umgang mit Warndialogen, Rendering-Prioritäten etc. Im Anschluss stellt der Autor die Adobe PDF-Print-Engine vor und erläutern dessen Bedeutung für die Ausgabe von Transparenzen im Layout.

Der letzte Haupt-Abschnitt widmet sich schließlich voll und ganz dem Programm Acrobat Professional inklusive Distiller. Kern der Betrachtung sind hier die korrekten Grundeinstellungen zur Kontrolle der erstellten Druckdaten. Stichworte: PDF-Preflight und PDF/X-Zertifikation. Und auch hier bleibt kein wichtiges Detail unerwähnt!

Beigaben/Anhang
Als Add-On gibt es Muster verschiedener Papierklassen, jede Menge Vergleichsdrucke, eine spezielle Testform im Format DIN A2 u. v. m. Das nenne ich praxisgerecht!

Der Autor
ist ein erfahrener Fachmann im Umgang mit der Materie und veranstaltet auch Schulungen in diesem Bereich. Und das merkt man dem Buch im positiven Sinne auch an: Es ist didaktisch hervorragend aufgebaut und leitet den Leser wohlgeordnet durch die Thematik, wenn er das möchte. Die Kapitel lassen sich aber auch mühelos einzeln studieren, da es immer wieder leitende und verbindende Querverweise gibt. Auch die vielen Merksätze, Hervorhebungen und Links sind dabei sehr hilfreich.

Aus dem Inhalt 

Schnellanleitung, Wozu Color Management?, Was ist Farbe?, Druckfarbe und Papier, Grundlagen der Drucktechnik, ICC-Profile und ihre Funktion, Konvertierungsstationen, Monitorkalibration, Grundeinstellungen in Adobe Photoshop, Rendering Intents, Workshop RGB in CMYK konvertieren, Softproof, Device-Link-Profile, Checkliste Color Management, CMM-Konzept von Adobe InDesign, Reinzeichnung in InDesign, Metadaten, Acrobat Professional und PDF/X, Preflight, Transparenzreduzierung, Checkliste PDF/X-Erstellung, Proofing, Glossar, diverse Beigaben und Anlagen.

Fazit
Cleverprinting ist und bleibt clever! Wenn es dieses Buch nicht gäbe, man müsste es sofort erfinden! Auf dem aktuellen Fachbuchmarkt hat es in dieser Form keine Konkurrenz.

Medienstandard Druck 2016


Medienstandard Druck 2016 •
Das Standard­werk des Bundes­verbandes Druck und Medien (bvdm) zu technischen Richtlinien für Daten, Prüfdruck und Auflagendruck liegt in einer aktualisierten Version vor.

Die neue Ausgabe ersetzt ab sofort die bisher gültigen Richtlinien aus dem Jahr 2010. Kostenlos.

78 Seiten PDF im Querformat.

Download beim bvdm (PDF)


Fachzeitschrift »Publisher«


publisherAus Tradition gut!
Es gibt sie noch, die guten Fachzeitschriften, die von wichtigen aktuellen Entwicklungen aus der Print- und Digitalwelt berichten, ohne dabei belanglos zu sein. Der schweizerische »Publisher« ist eines dieser seltenen Gewächse. Und da er vor Kurzem sein 20jähriges Jubiläum gefeiert hat, ist das ein Anlass, ihn hier einmal lobend zu erwähnen. Alle Artikel der jeweils aktuellen Ausgabe sind übrigens stets kostenfrei als Downloads zu haben. Das nenne ich crossmediales Denken!

Beispiel-Artikel zum Thema »Agiles Publishing«


 

PDF in der Druckvorstufe


pdfdruckHans Peter Schneeberger
PDF in der Druckvorstufe
Das umfassende Handbuch

Verlag Rheinwerk, 2014
ISBN 978-3-8362-1750-7
Preis: 69,90 €
(e-Book 59,90 €)


Meine Meinung

Ich habe lange gezögert.
Zwei mal bin ich in meinen Buchladen gegangen und habe erfreut Probe gelesen. Dann immer wieder das Buch umgedreht, das Preisschild angesehen und gesagt: »Nee, also, das geb‘ ich nicht mehr aus! Gutes Fachbuch hin oder her.« Nun, beim dritten Mal hat es mich dann doch rumgekriegt und ich habe es schließlich mitgenommen (natürlich nicht ohne zu bezahlen). Dann lag es wochenlang auf Couch- und Arbeitstisch, hat mich so manche Stunde an sich gebunden. Fast 900 prall gefüllte Seiten zum Thema »PDF in der Druckvorstufe« — das liest man nicht wie einen Krimi. Aber es hat sich gelohnt … das Ding ist wirklich gut!

Was gibt’s für 70 Euro-Dollar?
Also, um es kurz zu machen: Dieses Buch ist für mich das beste, das ich zum Thema PDF bisher gelesen habe. Während andere Autoren zu jeder neuen Acrobat-Version die immer gleichen »Klick-Ratgeber« abliefern, geht der Autor Hans Peter Schneeberger hier einen anderen Weg. Er richtet das ganze Buch konsequent auf den Einsatz von PDF in der Druckvorstufe aus und lässt nichts unversucht, dem Leser intensiv und strukturiert alles näher zu bringen, was beim korrekten Umgang mit PDF-Daten eine Rolle spielt.

Dazu serviert er vor dem Hauptgang erst einmal eine 300seitige Vorspeise zu allen PDF-relevanten Basis-Technologien (siehe Auszug unten). Das mutet für manch einen Leser vielleicht zu viel an — macht aber m. E. durchaus Sinn, wenn man nicht gleich noch ein Fachbuch zu Colormanagment oder Fonthandling dazu kaufen möchte. Und die Informationen sind wirklich erstklassig!

Im Hauptgang geht es dann ans Eingemachte: Es werden mögliche Strategien zum Einsatz von PDF aufgezeigt und die verschiedenen Wege zur Erzeugung einwandfreier PDF-Daten dargestellt. Die Handlungsanweisungen gehen auf alle DTP-Standard-Programme ein, sind durchgehend mit Screenshots begleitet und werden, wo sinnhaft, durch Randbemerkungen und Erläuterungen in Tipp-Boxen ergänzt. Einwandfrei!

Danach werden die möglichen Distiller-Einstellungen (Joboptions) und die Exportwege zur PDF-Erzeugung aus den verschiedenen Programmen akribisch abgearbeitet. Alle Einstellungen werden im Detail erläutert. Das kann man nur gut finden.

Dokumenten-Überprüfung heisst dann das nächste große Thema. Es werden seitenlange Checklisten angeboten, Prüfmethoden dargelegt, die Dokumentgeometrie von PDF erläutert, der Umgang mit der Preflight-Funktion gelehrt und Methoden der Automatisierung besprochen. PDF/X-Erstellung schliesst diesen Bereich ab. Abschließend gibt es noch 100 Seiten zur Bearbeitung von fertigen PDF-Dateien (Stichwort »Korrektur-Workflow«) und zur Druckausgabe von Dateien.

Neu hinzugekommen ist in der zweiten Auflage ein ganzer Buchabschnitt zur Automatisierung von Produktionsabläufen.

Puh! Eigentlich war das jetzt für einen Berufsschullehrer echt viel zu viel … aber es gibt ja »da draußen« jede Menge Praktiker, die sich täglich mit dieser komplexen Materie auseinandersetzen. Und die können dieses Buch bestimmt super gebrauchen. Dicke Empfehlung!

Aus dem Inhalt

Von PostScript zu PDF, Adobe Acrobat XI, Voreinstellungen, Arbeitsabläufe, Farbmanagement, Transparenzen, PDF-Grundlagen, Fonttechnologie, PDF-X, PDF erstellen und überprüfen, PDF bearbeiten, ausschießen, ausgeben. Automatisierung von Abläufen.

Fazit
Ein Kompendium zum Thema PDF im Prepress-Bereich, absolut umfassend, professionell, detailreich und praxisnah aufbereitet! Kostet eine ganz schöne Stange Geld, ist aber sein Geld auch wert. Solides Hardcover. Lesezeichenbändchen. Inklusive Zugangscode zu Online-Ergänzungen. Keine CD/DVD (wozu auch, es gibt doch das Internet).