Zeichen setzen!


aktualisiert
Ralf Turtschi
Zeichen setzen!
Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen richtig einsetzen
1. Auflage, Eigenverlag, 2014
nicht im Buchhandel erhältlich, Bestellung über Webshop •
Preis: 41,12 €
auch als App und e-book (in-App-Kauf) erhältlich


Meine Meinung

Herr Turtschi und die Zeichen außerhalb des Alphabets

Den Titel »Zeichen setzen!« kann und soll man hier im doppelten Sinn verstehen. Es geht einerseits inhaltlich um korrekte Zeichensetzung. Doch wenn jemand diesem Thema ein ganzes Buch widmet, dann will er damit auch symbolisch ein Zeichen setzen. Er möchte sich einsetzen für den Erhalt des Wissens über den korrekten Umgang mit all den Zeichen »außerhalb des lateinischen Alphabets«.

Und wenn man bedenkt, dass es früher mit den Schriftsetzern echte Spezialisten und ein ganzes Berufsbild für den korrekten Umgang mit Schrift gab, so lässt sich vermuten, dass es hier einiges Wissen gibt, welches bei »Otto Normalgestalter« eher im Verborgenen schlummert und darauf wartet aktiviert zu werden. Und das geht so:

In fünf Kapiteln zum Erfolg

img_2170

Ein Blick ins Buch

In einem einleitenden Kapitel stellt der Autor gewissermaßen zunächst die Rahmenhandlung vor. Es geht um Schriftsysteme, deren verschiedene Zeichen und mögliche Schriftstile. Die notwendigen Fachbegriffe werden eingeführt, es wird strukturiert erläutert und erklärt, in welchem System man sich bewegt.

In Kapitel zwei geht es dann ans Eingemachte. Auf ca. 100 Seiten wird jedes wichtige Zeichen, vom Apostroph bis zum Zollzeichen, eingehend in seiner korrekten Anwendung beschrieben und erläutert (Aussehen, typografische Details, Abstände, korrekte Tastaturbelegung etc.).

Das dritte Kapitel geht dann noch einen Schritt weiter und zeigt auf, wie die Verwendung der einzelnen Zeichen in der praktischen Anwendung aussieht. Es geht um die Kombination von Zeichen mit Buchstaben und Zahlen in bestimmten Situationen, z. B. bei der Verwendung typografischer Auszeichnungen, der Gliederung von Zahlenkolonnen, bei Datumsangaben, mathematischen Ausdrücken, Maßangaben etc.

Diese beiden Kernkapitel stellen wohl die umfassendste Sammlung an Detailinformationen dar, die man sich zu dieser Thematik vorstellen kann. Alle textlichen Informationen sind durchgehend sehr anschaulich mit Beispielen illustriert und visualisiert. Das ist erstklassig gemacht!

Kapitel vier geht dann im selben Stil noch auf Besonderheiten ein, die bei der Verwendung von Zeichen im Fremdsprachen-Satz (Englisch, Französisch, Italienisch) zu beachten sind. Eine feine Sache für alle, die sich tagtäglich hiermit beschäftigen.

Im abschließenden fünften Teil geht es dann noch um die Technik, die man beherrschen muss, um all diese typografischen Kunststücke auch korrekt am PC eingeben zu können. Der Autor erläutert die hierzu notwendigen Grundeinstellungen in den Betriebssystemen, zeigt anschaulich die Ebenen bei der Zeichenbelegung, und er geht ausführlich auf die zu Grunde liegenden Schrifttechnologien ein (u. A. Unicode und aktuelle Fonttechnologien). Auch dieser, für manchen Leser inhaltlich vielleicht sperrig anmutende Bereich, hat mir besonders gut gefallen, da wichtige technische Zusammenhänge sehr anschaulich aufbereitet und gut verständlich dargestellt sind.

Darin liegt meines Erachtens auch ein großer Bonus dieses Buches. Es fasst nicht nur ein vernachlässigtes Ausbildungsthema umfassend und detailliert an, es bringt auch die Sachverhalte exterm anschaulich und unmissverständlich an den Leser. Wenn Sie sich davon selbst überzeugen möchten, empfehle ich Ihnen die ausführliche Leseprobe des Verlages.

Aus dem Inhalt 

• Das Schriftsystem, Die Zeichen im Schriftsystem, Schriftstile, • Leerzeichen, Geschütztes Leerzeichen, Anführungszeichen, Schlusszeichen, Guillemets, Gänsefüßchen, Apostroph, Auslassungszeichen, Hochkomma, Auslassungspunkte, Et-Zeichen, Schrägstrich, Pluszeichen, Minuszeichen, Malzeichen, Multiplikationszeichen, Prozentzeichen, Promillezeichen, Bindestrich, Divis, Halbgeviertstrich, Gedankenstrich, Geviertstrich, Zollzeichen, Sekundenzeichen, Minutenzeichen, Gradzeichen, Sternchen, Fußnotenzeichen, Kreuz, Paragrafenzeichen, At-Zeichen, Trademark, Registered Trademark, Copyright, Runde Klammern, Eckige Klammern, Geschweifte, geschwungene Klammern, Senkrechter Strich, Mittelstehender Punkt, Multiplikationspunkt, Komma, Punkt, Doppelpunkt, Geteiltzeichen, Strichpunkt, Semikolon, Fragezeichen, Ausrufezeichen, Typografische Auszeichnungen, Zahlen, Daten und Zeiten, Zahlen und Buchstaben kombinieren, Ziffern und OpenType Features, Hoch- und tiefgestellte Ziffern, Bruchziffern, Ligaturen, Aufzählungen, Marken und Schreibweise, Maßeinheiten und Währungen, Abkürzungen, Verpackungsangaben und Kochrezepte • Tastaturbelegungen, Unicode, Zeichen heißen Glyphen, Fonttechnologie, OpenType Features, Neue Schrift installieren.

Zeichen setzen ist nicht nur ein Buch

Doch damit noch nicht genug: Das gedruckte Buch ist nur das zentrale Werk innerhalb eines crossmedial angelegten Gesamtprojektes. Neben dem Buch kann man sich die Inhalte auch über eine App (iOS und Android), eine für das iPad optimierte PDF-Version (per in-App-Kauf im »Publisher Kiosk«), und einen kostenlosen Newsletter, dem Zeichenbrief, erschließen.

Fazit

Wer sich in der Ausbildung oder im Medienalltag mit den Themen Mikrotypografie und Zeichensetzung beschäftigt, findet in diesem Werk ein umfassendes und überaus anschauliches Nachschlagewerk. Innerhalb des crossmedialen Gesamtprojekes lassen sich die Inhalte auf vielen Wegen erschließen und geben dem Thema eine hohe Alltagspräsenz.

Spickzettel


spickzettel_umschlag_7_2Auflage.inddGönül Pasinli
Spickzettel

Hilfsmittel Werbung & Gesetze

Das 1×1 der Kommunikationsmittel
Werbung

überarbeitete und erweiterte 2. Auflage
Reinspicken Verlag, 2015
ISBN 978-3-00-048601-2
Preis: 24,90 €


Meine Meinung

Zielsetzung
Ein kompaktes Nachschlagewerk für Einsteiger in dem umfangreichen Thema »Werbung« zu schaffen. Diese Idee hat die Autorin nach eigenen Angaben entwickelt, weil ihr ein ebensolches Werk selbst immer gefehlt hat. Herausgekommen ist ein 160 Seiten umfassendes Buch, das im Konzept eines »Spickzettels« wichtige Informationen zu vielen Teilbereichen der Werbung zusammenfasst und jeweils mit Merkzetteln, Checklisten und Tipps ergänzt.

Wege zum Ziel
Das Buch ist in vier Teile (drei Hauptteile plus Anhang) gegliedert. In Teil Eins gibt es zunächst »Wissenswertes über Werbung« zu lesen, das heisst Grundlagenwissen, um die Prozesse der Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen zu verstehen. Teil Zwei geht dann ganz konkret auf mögliche Kommunikationsmaßnahmen und Werbemittel ein und beschreibt, was bei der Erstellung solcher Produkte zu beachten ist. Der dritte und kleinste Teil des Buches (12 Seiten) setzt sich dann mit wichtigen rechtlichen Aspekten von Werbung auseinander. Die Leitfrage hier lautet: »Was ist erlaubt, was ist verboten«. Teil Vier rundet das Ganze schließlich mit einem Glossar, einem Quellenverzeichnis und einem Schlagwortregister ab.

Zielgruppe
Für wen kann der SPICKZETTEL hilfreich sein? Die Autorin hat all jene im Visier, die (sinngemäß) »bei der Erstellung von Kommunikationsmitteln und der Planung von Marketingmaßnahmen effektive Unterstützung und Hilfestellung rund um das Thema Werbung benötigen, und sich einen schnellen und kompakten Überblick verschaffen müssen oder wollen«. Dazu zählen sicherlich auch Auszubildende der Mediengestaltung, insbesondere jene der Fachrichtungen »Beratung und Planung« und »Konzeption und Visualisierung«.

Ziel erreicht?
Ich möchte sagen: Ja, aber … Inhaltlich gibt es an diesem Nachschlagewerk nichts auszusetzen. Das Buch orientiert sich ganz klar an der täglichen Praxis, die Menge der Informationen ist reichhaltig. Wichtiges ist auf das Wesentliche reduziert und wird in gut aufnehmbarer Form dargeboten. Zudem ist das Buch sehr individuell gestaltet und auf Grund der lockeren Art grundattraktiv (wobei Letzteres natürlich immer Geschmacksache ist).

Der einzige Aspekt, der bei mir Kaufhemmung auslöst, ist der Preis. Mit knapp 25,00 € ist dieser meines Erachtens einfach zu hoch angesetzt für so ein »kleines Helferlein«! Von mir befragte Interessenten hielten eher einen Preis »zwischen 15 und 20 €« für angemessen. Dem möchte ich gern zustimmen. Aber entscheiden Sie selbst! Schauen Sie sich das Werk vorher intensiv an und entscheiden Sie, ob es das Buch ist, das Sie brauchen, und ob Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung finden. Hierzu sind die ausführlichen Informationen und eine Leseprobe auf der Verlagsseite von »reinspicken« vielleicht schon einmal sehr hilfreich.

Aus dem Inhalt
Wie ist ein Werbeplan aufgebaut? Was ist Werbung? Werbegrundsätze, Werbebriefing, Werbeziele, Werbewirkung, Werbezielgruppe, Werbepsychologie, Werbebudget, Copy-Strategie, Gestaltungselemente, Media-Strategie, Media-Vergleich, Media-Verwendung, Werbeerfolgskontrolle, Beispiel Jahreswerbeplan, Beispiele Werbe-Anlässe, Promotion/Überblick, Kommunikationsmittel: Was ist bei der Erstellung zu beachten? Geschäftsbrief, Rechnungsbogen, Visitenkarte, Anzeige, Anzeige OTC/Heilmittelwerbegesetz, Flyer, Erinnerungswerbung, Broschüre, Mailing, Antwortkarte, Versandkuvert, Preisausschreiben/Gewinnspiel, Plakat, TV-Spot, Radio-Spot, Pressemitteilung, Firmenschild, Kfz-Beschriftung, Werbeartikel, Messe, Internetseite, Impressum, Banner, E-Mail-Newsletter, Signatur, App. Was ist in der Werbung erlaubt/verboten? Unlautere Werbung, Preisangabenverordnung, Widerrufsrecht, Sonstige Vorschriften, TKG, TMG, UrhG, TV-Werbung, RStV, WerbeRL.

Fazit
Ein kompaktes Nachschlagewerk für den Alltag, insbesondere für Einsteiger in der Werbebranche. Auch für Auszubildende des Berufes Mediengestalter Digital und Print interessant, insbesondere in der Fachrichtung »Beratung und Planung« und »Konzeption und Gestaltung«. Leider ist der Preis etwas zu hoch.

Adobe Illustrator CC


illuccaktualisiert
Monika Gause
Adobe Illustrator CC
Das umfassende Handbuch

Verlag Rheinwerk, 2013
ISBN 978-3-8362-2451-2
Preis: 59,90 € (e-Book 49,90 €)


Meine Meinung*

Update
Ebenso wie seine Brüder und Schwestern aus der Adobe Creative Suite ist »Illustrator« über die Jahre zu einem sehr mächtigen Werkzeug herangewachsen. Und da gerade Einsteiger den Umgang mit dem Programm oft als »hakelig« beschreiben, ist ein professioneller Helfer in Buchform vielen Anwendern sicherlich sehr willkommen. Dennoch ist die Auswahl an Büchern auch zur aktuellen Version CS5 seltsamerweise immer noch recht klein.

Das umfassende Handbuch
von Monika Gause ist ein Werk, das sich da keine Vorwürfe gefallen lassen muss. Es ist (mit anderem Untertitel) auch schon zu früheren Programmversionen erschienen und wurde von vielen Anwendern sehr gelobt. Soviel vorweg: Mein Eindruck ist ein ähnlicher. Mir scheint, mit jeder Version ist das Buch nicht nur gewachsen, sondern auch immer noch besser geworden. Mittlerweile sind es genau 764 informative Seiten …

To cut a long story short
Das Buch bietet auf professionellem Level in großem Umfang praxisrelevante Informationen satt! Die Beispiele sind professionell und ansprechend gestaltet. Die Texte sind durchweg gut verständlich geschrieben und somit nachvollziehbar. Es gibt viele Step-by-Step-Anleitungen und wissenswerte Tipps aus der Praxis. Was will man mehr? Eine DVD mit allen im Buch verwendeten Übungsdateien und einigen Lektionen eines Übungsvideos vielleicht? Bitte schön, ist hinten eingeklebt. Das kann man dann wohl getrost als das »All-You-Can-Eat«-Buffet in Sachen Illustrator CS5 bezeichnen. Na dann: Guten Appetit! Aber überfressen Sie sich nicht!

Aus dem Inhalt
Die Arbeitsumgebung, neue Funktionen, Vektorgrafik-Grundlagen, Arbeiten mit Dokumenten, geometrische Objekte und Transformationen, Pfade konstruieren/bearbeiten, Freihand-Werkzeuge, Farbe, Flächen und Konturen gestalten, Vektorobjekte bearbeiten und kombinieren, hierarchische Strukturen, Transparenzen und Masken, Spezial-Effekte, Text und Typografie, Diagramme, Muster und Symbole, perspektivische Darstellungen, 3D-Live-Effekte, Austausch, Weiterverarbeitung, Druck, Web- und Bildschirmgrafik, Personalisieren, von FreeHand zu Illustrator, Werkzeuge und Kurzbefehle, DVD zum Buch.

Fazit
Für den nur gelegentlichen Illustrator-Benutzer ist dieses Werk sicherlich eine Spur »oversized«, und auch zu hochpreisig. Wer »Adobe Illustrator« aber beruflich intensiv nutzt, ist mit diesem ausführlichen und kompetenten Buch bestens bedient und sollte bei Bedarf auf jeden Fall einen Blick riskieren.

* diese Rezension bezieht sich auf eine frühere Auflage!

Adobe InDesign CC


indccaktualisiert
Hans Peter Schneeberger, Robert Feix
Adobe InDesign CC
Das umfassende Handbuch

Verlag Rheinwerk, 2013
ISBN 978-3-8362-2450-5
Preis: 59,90 € (e-Book 49,90 €)


Meine Meinung*

Aufwärmen
Ich habe mich dazu entschieden, mein Wissen zu diesem monströsen Programm mal wieder auf Stand zu bringen. Knapp 3 Kilo Buch habe ich dazu nach Hause gewuchtet … Nun bin ich gefordert. Fast 980 Seiten liegen zwischen »Vorher« und »Nachher«. OK, denn mal los:

Zirkeltraining
Die Autoren betonen es gleich zu Beginn: Ein Buch zu InDesign kann heute nicht mehr alle Möglichkeiten dieses Programms erschöpfend darstellen, denn dazu ist es schlichtweg zu umfangreich (Insofern scheint der gewählte Untertitel zunächst ein wenig irritierend …). Es gilt also, Schwerpunkte herauszuarbeiten. Schwerpunkt dieses Buches ist die Erstellung und Aufbereitung von Dokumenten für professionelle Printproduktionen. Web-Produktion und andere »crossmediale Geschichten« finden statt, sind aber nicht das Kerngeschehen.

Wettkampf
Der gewählte Schwerpunkt wird dann aber voll bedient. Um im Jargon des Sports zu bleiben: Hier ist Zehnkampf angesagt, viele Disziplinen müssen beherrscht werden.

Nach einer gründlichen Einführung (100 Seiten sind geschafft!) hab ich die Struktur und die Einbettung des Programms in die Creative Suite im Detail kennen gelernt und kann die Arbeitsumgebung gezielt einrichten. Hervorragend finde ich, dass mir die Autoren dabei nicht nur die vielen Funktionen um die Ohren hauen, sondern immer auch deutlich zeigen, wofür man dieses oder jenes nun braucht oder einstellen sollte.

Die Hauptkapitel zu Erstellung, Bearbeitung und Ausgabe von Dokumenten lassen mich dann anhand eines typischen Produktes (ein Zeitschriftenkapitel) erarbeiten, wie man zielgerichtet und effizient mit dem Programm umgehen kann. In vielen Workshop-Situationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden die unzähligen Funktionen und Möglichkeiten hintergründig erläutert und konkret auf das Beispielprodukt angewendet. Dabei steht — neben der Darstellung der unendlichen Vielfalt — immer wieder die Frage nach dem »Warum SO, und nicht anders« im Vordergrund. Und diese ergebnisorientierte Herangehensweise macht meines Erachtens auch den (Mehr-) wert dieses Buches aus.

In angemessenem Tempo und vorbildlich illustriert, werde ich in dieser Manier durch die Untiefen professioneller Print-Workflows geführt. Dabei werden auch anspruchsvolle und komplexe Themen nicht ausgelassen (siehe Auszug der Inhalte weiter unten). Und die zahlreichen Infoboxen mit Hinweisen, Tipps und Top-Tipps ergänzen die komplexe Materie immer wieder um wertvolle Gedanken, so dass ich mich stets gut aufgehoben fühle. Das ergibt dann insgesamt doch wieder ein wahrlich »umfassendes« Buch …

Duschen
Nach diesem anstrengenden, aber glücklich machenden Zehnkampf des Layoutens habe ich mir als Leser eigentlich eine erfrischende Dusche verdient. Ich aber habe immer noch nicht genug und lasse mich auch noch von den Lektionen des Videotrainings auf der beiliegenden DVD berieseln. Auch ’ne Art »Dusche« …

Die DVD
liefert mir zudem alle Beispieldateien der Workshops aus dem Buch, Listen mit Tastaturkürzeln, einige Plug-Ins zum Programm und eine 30-Tage-Demoversion von InDesign.

Obendrauf
Dem Buch liegt eine Referenzkarte mit den wichtigsten Tastenkürzeln bei. Das ist eine feine Sache! Und, wie bei Galileo üblich, finde ich im Buchdeckel (m)einen persönlichen Code für Zugang zu weiterführenden Informationen zu diesem Buch. Neben zwei Linklisten finden sind dies ergänzende Buchkapitel zu Adobe Version Cue, Adobe Bridge, InCopy und zum Umgang mit interaktiven Dokumenten. Das ist ein echter Bonus und macht die Sache rund!

Aus dem Inhalt
Arbeitsoberfläche, Vorbereitende Schritte, Adobe Bridge CS5 – Überblick, Neue Dokumente, Ebenen, Hilfslinien und Lineale, Arbeiten mit Rahmen, Texte, Bilder und Grafiken platzieren, bearbeiten und managen, Pfade und Vektoren, Farben, Effekte, Mustervorlagen, Zeichen, Absätze, Textformatierung, Tabellen, Konturensatz, Objektformate und verankerte Objekte, Text suchen, korrigieren und verwalten (lassen), Redaktionelle Aufgaben, Buch/Inhaltsverzeichnis/Index, GREP, Digitale Schrift, Farbmanagement, Transparenzen, PDF-Technologie, Prüfung und Ausgabe von Dokumenten, Überfüllen/Überdrucken, Preflight, Übernahme von Dokumenten, Verpacken, Drucken, PDF-Export, Kollaborierendes Arbeiten, Database-Publishing, Publishing mit XML, Info-Teil.

Fazit
Ein mächtiges Buch zu einem noch mächtigeren Programm. Sehr gut strukturiert und an professionellen Print-Workflows orientiert. Hintergründig und ergebnisorientiert in der Darstellung, und damit von hohem Praxisnutzen. Durchgehend farbig illustriert. Mit DVD, Referenzkarte und Bonus-Code. Preislage: angemessen.

* diese Rezension bezieht sich auf eine vorherige Auflage

PAL-Prüfungsbuch


palbuchIHK Region Stuttgart (Hrsg.)
PAL-Prüfungsbuch
Testaufgaben für die Berufsausbildung
Wirtschafts- und Sozialkunde
4., überarbeitete Auflage
Verlag Christiani, 2013
ISBN 978-3-87125-889-3
Preis: 24,80 €


Meine Meinung

437 Aufgaben …
Die ultimative Vorbereitung für den Prüfungsbereich »Wirtschafts- und Sozialkunde« in der Abschlussprüfung. Zielgerichtetes, programmiertes Lernen bis zum Abwinken. Noch Fragen? Ach ja: Ehemalige Abschlussprüflinge sagen, das Lernen mit diesem Buch hätte sich durchaus gelohnt und die Fragen hätten sie wirklich gut auf die tatsächlich vorkommenden Fragen vorbereitet. Aber erwarten Sie nicht, dass Sie das solchermaßen Gelernte auch behalten!

Aus dem Inhalt

Katalog und Übersicht der Prüfungs­themen, 362 gebundene und 75 ungebundene Aufgaben aus den Gebieten Berufsbildung, Betrieb allgemein, Unternehmensformen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen, Arbeitsrecht, Arbeitsschutz, Tarifrecht, Mitbestimmung, Sozialversicherung, und Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit. Anlagen und Anhang: Auszüge aus Gesetzestexten, Lösungsschlüssel, Lösungsvorschläge für die ungebundenen Aufgaben, Musteraufgabensätze, Lösungsschablonen, Lösungsvorschläge, Markierungsbogen.

Fazit
Eine lohnenswerte Aufgabensammlung zum programmierten Vorbereiten auf den Bereich »Wirtschafts- und Sozialkunde« in der Abschlussprüfung.

ABC der Mediengestaltung


abcdermeSabine Butzhammer
ABC der Mediengestaltung
Topfit in die Prüfung
8. Auflage
Verlag Beruf + Schule, 2012
ISBN 978-3-88013-689-2
Preis: 17,00 €


Meine Meinung

Jede Menge Fragen …
und natürlich die Antworten zu wichtigen Themen der Abschlussprüfung für Mediengestalter Digital und Print. Übersichtlich dargestellt und insgesamt informativer als der programmierte Fragenkatalog des »Prüfungsbuch Mediengestalter digital/print«. Insgesamt ist das Buch eher printlastig, aber seit der zweiten Auflage wurde der Nonprint-Teil um ca. 30 Seiten erweitert. Achtung: Fordern Sie unbedingt die jeweils aktuelle Auflage ein.

Zeigefinger
Bitte bedenken Sie aber an dieser Stelle generell: Es genügt in der Regel nicht, nur ein solches Buch durchzulernen! Es kann eine sorgfältige Eigenplanung, Strukturierung und Vernetzung des persönlichen Lernstoffes nicht ersetzen. Das ist auch nicht der Sinn des Buches, verstehen Sie es als eine Hilfe zum programmierten Vertiefen und Sicherwerden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Aus dem Inhalt
Marketing, Schriftkunde, Typografie, Gestaltung, Bildverarbeitung, Farbe, Raster, Formatänderung- und Maßstabrechnen, Druckmontage, Druck, Druckfarbe, Papier, Werkumfangsberechnung, Hardware, Netzwerke, Software, Multimedia, Datenbanksysteme, Dateien, Zahlensysteme, Betriebsorganisation, Präsentation, Anzeigensatzberechnung, Tabellensatz-berechnung, Korrekturanweisungen, Stichwortverzeichnis, Fachliteratur, Testen Sie Ihr Wissen, Fachrechnen im Überblick.

Fazit
Sinnvoll zusammengestellte und gut strukturierte Information zum programmierten Lernen für die Abschlussprüfung. 304 Seiten, mehrfarbige Abbildungen. Angemessener Preis.

PDF in der Druckvorstufe


pdfdruckHans Peter Schneeberger
PDF in der Druckvorstufe
Das umfassende Handbuch

Verlag Rheinwerk, 2014
ISBN 978-3-8362-1750-7
Preis: 69,90 €
(e-Book 59,90 €)


Meine Meinung

Ich habe lange gezögert.
Zwei mal bin ich in meinen Buchladen gegangen und habe erfreut Probe gelesen. Dann immer wieder das Buch umgedreht, das Preisschild angesehen und gesagt: »Nee, also, das geb‘ ich nicht mehr aus! Gutes Fachbuch hin oder her.« Nun, beim dritten Mal hat es mich dann doch rumgekriegt und ich habe es schließlich mitgenommen (natürlich nicht ohne zu bezahlen). Dann lag es wochenlang auf Couch- und Arbeitstisch, hat mich so manche Stunde an sich gebunden. Fast 900 prall gefüllte Seiten zum Thema »PDF in der Druckvorstufe« — das liest man nicht wie einen Krimi. Aber es hat sich gelohnt … das Ding ist wirklich gut!

Was gibt’s für 70 Euro-Dollar?
Also, um es kurz zu machen: Dieses Buch ist für mich das beste, das ich zum Thema PDF bisher gelesen habe. Während andere Autoren zu jeder neuen Acrobat-Version die immer gleichen »Klick-Ratgeber« abliefern, geht der Autor Hans Peter Schneeberger hier einen anderen Weg. Er richtet das ganze Buch konsequent auf den Einsatz von PDF in der Druckvorstufe aus und lässt nichts unversucht, dem Leser intensiv und strukturiert alles näher zu bringen, was beim korrekten Umgang mit PDF-Daten eine Rolle spielt.

Dazu serviert er vor dem Hauptgang erst einmal eine 300seitige Vorspeise zu allen PDF-relevanten Basis-Technologien (siehe Auszug unten). Das mutet für manch einen Leser vielleicht zu viel an — macht aber m. E. durchaus Sinn, wenn man nicht gleich noch ein Fachbuch zu Colormanagment oder Fonthandling dazu kaufen möchte. Und die Informationen sind wirklich erstklassig!

Im Hauptgang geht es dann ans Eingemachte: Es werden mögliche Strategien zum Einsatz von PDF aufgezeigt und die verschiedenen Wege zur Erzeugung einwandfreier PDF-Daten dargestellt. Die Handlungsanweisungen gehen auf alle DTP-Standard-Programme ein, sind durchgehend mit Screenshots begleitet und werden, wo sinnhaft, durch Randbemerkungen und Erläuterungen in Tipp-Boxen ergänzt. Einwandfrei!

Danach werden die möglichen Distiller-Einstellungen (Joboptions) und die Exportwege zur PDF-Erzeugung aus den verschiedenen Programmen akribisch abgearbeitet. Alle Einstellungen werden im Detail erläutert. Das kann man nur gut finden.

Dokumenten-Überprüfung heisst dann das nächste große Thema. Es werden seitenlange Checklisten angeboten, Prüfmethoden dargelegt, die Dokumentgeometrie von PDF erläutert, der Umgang mit der Preflight-Funktion gelehrt und Methoden der Automatisierung besprochen. PDF/X-Erstellung schliesst diesen Bereich ab. Abschließend gibt es noch 100 Seiten zur Bearbeitung von fertigen PDF-Dateien (Stichwort »Korrektur-Workflow«) und zur Druckausgabe von Dateien.

Neu hinzugekommen ist in der zweiten Auflage ein ganzer Buchabschnitt zur Automatisierung von Produktionsabläufen.

Puh! Eigentlich war das jetzt für einen Berufsschullehrer echt viel zu viel … aber es gibt ja »da draußen« jede Menge Praktiker, die sich täglich mit dieser komplexen Materie auseinandersetzen. Und die können dieses Buch bestimmt super gebrauchen. Dicke Empfehlung!

Aus dem Inhalt

Von PostScript zu PDF, Adobe Acrobat XI, Voreinstellungen, Arbeitsabläufe, Farbmanagement, Transparenzen, PDF-Grundlagen, Fonttechnologie, PDF-X, PDF erstellen und überprüfen, PDF bearbeiten, ausschießen, ausgeben. Automatisierung von Abläufen.

Fazit
Ein Kompendium zum Thema PDF im Prepress-Bereich, absolut umfassend, professionell, detailreich und praxisnah aufbereitet! Kostet eine ganz schöne Stange Geld, ist aber sein Geld auch wert. Solides Hardcover. Lesezeichenbändchen. Inklusive Zugangscode zu Online-Ergänzungen. Keine CD/DVD (wozu auch, es gibt doch das Internet).

Making Of


makingofRalf Turtschi
Making Of
Kreative Wege und Konzepte in der visuellen Kommunikation

Verlag Niggli, 2005
ISBN 978-3-7212-0539-8
Preis: 60,00 €


Meine Meinung

Das hat uns gerade noch gefehlt …
… und das meine ich ernst! Denn dieses Buch beschreitet einen neuen Weg, um kreativen Medienschaffenden praktische Hilfestellung bei ihrer Arbeit zu leisten. Es beschreibt sehr ausführlich, welche Faktoren die tägliche Arbeit in einer Medienagentur bestimmen und wie der Autor und seine Agentur Lösungen für gestalterische Problemstellungen gefunden haben. Dazu nimmt er ausgewählte Kundenaufträge und beschreibt den Arbeitsprozess, vom Kundenauftrag bis hin zum fertigen Produkt. Dabei durchschreitet er die einzelnen Stationen des Entwickelns, Ent- und Verwerfens und Fertigstellens und beschreibt ausführlich die jeweiligen Problemlagen und Lösungsansätze. Das ganze ist durchgehend mit vielen anschaulichen Beispielbildern illustriert. Festgemacht an den einzelnen Aufträgen, geht er auf bestimmte Einzelaspekte ein, wie z. B. Logogestaltung, Zielgruppen, rechtliche Aspekte, heikle Produkte, etc.

Aus dem Inhalt

Kundenbeziehungen, Auftragsabwicklung, Markenname für Staubsaugerbeutel gesucht, Corporate Design, Idee und Gestaltung für eine Kampagne für ein Mückenspray, Redesign eines Sportmagazins, Gestaltung von Großdrucksachen, eine Broschüre für Babyprodukte erstellen, Verpackungen gestalten, Screendesign.

Fazit
Ein Buch voller praxisnaher Eindrücke aus dem Arbeitsalltag einer Grafikdesign-Agentur. Informativ und reich bebildert. Ansprechend aufgemacht und professionell gestaltet. Mit 60 € aber auch kein Schnäppchen. Doch der Preis erscheint noch angemessen – denn hier gibt es wirklich was für’s Geld!

TypoTuning 4


typotun4Ralf Turtschi
TypoTuning 4
Bildgestaltung
1. Auflage
Verlag Publisher, 2008
ISBN 3-905390-36-1
Preis: 25,00 € (PDF-Version 8,99 €)


Meine Meinung

»Typo tunen mit Bildgestaltung?«
… Wie ist das denn gemeint? Habe ich mich beim ersten Anblick des vierten Bandes dieser Reihe gefragt. Doch nach einem genaueren Blick in das Vorwort und das Inhaltsverzeichnis war klar, wie das zu verstehen ist: Es geht um das Zusammenspiel von Bild und Text. Bilder als etwas zu Lesendes gestalten, als »Bilder-Typo« geradezu. Denn Bilder »liest« man, genau wie man es mit Schrift tut. Nur sagen wir meist: Bilder »schaut man an«. Ja, schon, aber was passiert beim Anschauen?

Das erklärt Ralf Turtschi
hier von der Pike auf. Er gibt uns auch hier zunächst wieder leitende Gestaltungsregeln an die Hand, mit denen wir unsere (Bild-)gestaltung gezielt verbessern können. Dann hinterfragt und analysiert er das Wesen von Bildern, klärt über Wahrnehmung und Täuschungen auf und gibt uns Sehanleitungen, um den Aufbau von Bildern besser verstehen zu können.

Und nach den eher theoretischen Gedanken zu Bildern gibt es dann natürlich wieder jede Menge Praxistipps, die zeigen, wie man Bilder »komponiert« und derart in Layouts einfügt, dass gestalterisch alles Wichtige beachtet wird und sich der gewünschte Effekt beim Betrachter einstellen kann. Hier fließen z. B. auch Gedanken zu Gestaltungsrastern mit ein, es werden kreative Techniken vorgestellt, Bilderwelten gezeigt usw. Sehr gut hat mir die Darstellung zu den Gestaltgesetzen gefallen. Andernorts oft recht kurz behandelt, bekommen diese wichtigen Aspekte hier die nötige Ausführlichkeit. Und sie werden auch mit fotografischen Beispielen belegt, nicht nur mit schematischen Skizzen.

Alles in Allem ein »rundes Programm« zum Thema Bildgestaltung, das außerordentlich praxisbezogen und gut verständlich, weil toll visualisiert, daherkommt.

Aus dem Inhalt

Praktische Bildgestaltungsregeln, Was ist ein Bild?, Was ein Bild leistet, Emotionalität von Bildern, Bild und Wahrheit, Bilder wahrnehmen, Bildlegenden, Sehanleitungen, Gestaltgesetze, Wahrnehmungsphänomene, Einflussfaktor Fotografie, Bildoptimierung, Bildauflösung, Gestaltungsmöglichkeiten mit Bildern, Bildausschnitt, Gestaltungsmöglichkeiten im Layout, Rastersysteme, Kreative Bildkombinationen, Freisteller, Personen darstellen, Bewegungsrichtung, Bilderwelten.

Fazit
Ein kleines, feines Broschürchen, das den Einsatz von Bildern in guter Gestaltung anschaulich erklärt – auch für Nicht-Gestalter. Leider ist es mit 25 € für seine 71 Seiten gar nicht mal so günstig … und die drei anderen Bände müssen ja vielleicht auch noch mit!

1 2